Die Rennsemmel

Mini F300
Motor

Motor

2,0 -Liter-TwinPower Turbo

MANHART ECU Remapping

MANHART Domstrebe Carbon

MANHART Motorabdeckung

MANHART Ladeluftkühler

Leistung

Leistung

Von 231 PS & 320 Nm

Auf 300 PS & 470 Nm

Abgasanlage

Abgasanlage

MANHART Klappenauspuffanlage

MANHART Downpipe

Fahrwerk

Fahrwerk

MANHART Gewindefahrwerk V3 by KW

Räder und Bereifung

Räder und Bereifung

MANHART 8×19 Multispoke 215/35 ZR 19

Bremsen

Bremsen

Serienbremssystem

Interieur

Interieur

MANHART Alcantara Lenkrad mit 12 Uhr Markierung

MANHART Leder/ Alcantara Innenausstattung

Exterieur

Exterieur

AC Schnitzer Frontspoiler

MANHART Dekorsatz Gold

Der MANHART MINI F300

Ein Auto bauen, dass eher an ein überdimensionales Go-Kart als an ein echtes KFZ erinnert. Um das zu erreichen, wurde der Mini John Cooper Works F56, ohnehin schon klein und wendig, als Basisfahrzeug für den MANHART Mini F300 genommen.

Stärker und schneller wird der MANHART Mini dank eines Software-Remappings. Das Resultat sind 300 PS und 470 Nm. Damit der kleine 1,6 Liter 4 Zylinder Motor diese Leistung auch abrufen kann, wurde zusätzlich ein MANHART Ladeluftkühler verbaut. Abgasseitig bekam der F300 einen Satz MANHART Downpipes, die nicht nur den Klang des F300 deutlich verbessern, sondern zusätzlich eine Mehrleistung durch Reduzierung des Staudrucks bewirken. Dank Software und Downpipes ist der F300 nicht nur lauter als der Mini JCW, sondern auch deutlich schneller. Mit dem richtigen Gespür im Gasfuß und passender Bereifung kann die 100km/h Marke in unter fünf Sekunden geknackt werden.

Neben einer gesteigerten Performance sollte der F300 ein deutliches Soundupgrade bekommen. Dafür wurde im F300 ein MANHART Endschalldämpfer zusätzlich zu einer neuen Downpipe verbaut. Mit dieser Konfiguration wird der kleine Mini zum stattlichen Klangerlebnis. Damit der Sound optisch schon angekündigt wird, besitzt der Mini F300 zwei 102mm Auspuffblenden von Remus.

Der Mini JCW ist schon ab Werk leichtfüßig und wendig. Für noch mehr Dynamik und Rennsport-Feeling wurde im F300 ein KW Variante 3 Gewindefahrwerk verbaut. Zusätzliche Stabilität bietet eine neue Domstrebe aus Carbon. Dank des neuen Fahrwerks wird das Einlenkverhalten des F300 präziser und er liegt auch bei hohen Geschwindigkeiten noch stabiler in den Kurven.

Beim MANHART F300 geht es aber nicht nur um Leistung. Der F300 soll vor allem zeigen, wie aus einem sportlichen Kleinwagen ein Auto für den ganz besonderen Auftritt wird. Der erste Schritt beginnt mit dem auffälligen Exterieur. Das Basisfahrzeug in British Racing Green wird von goldenen Zierstreifen auf den Seiten sowie Front und Heck geschmückt. Passend dazu gibt es goldene 19 Zoll Multispoke Räder mit MANHART Narbenkappen. Unter der Frontstoßstange hat der Mini F300 einen Frontsplitter von AC Schnitzer verbaut, der dem Mini noch ein wenig mehr Aggressivität abtrotzt.

Während das Exterieur schon Aufsehen erregt, setzt das Interieur des Mini F300 neue Maßstäbe. Sowohl Fahrer- und Beifahrersitz als auch das Lenkrad sind mit schwarzem Alcantara bezogen. Auf den Sitzen bilden gelbe Kontrastnähte ein Rautenmuster. Abgerundet wird das Ganze von Fußmatten mit gelbem MANHART Stick.

Der MANHART Mini F300 ist giftig, laut und schnell. Das perfekte Auto für jeden, der mit einem kleinen Auto trotzdem den großen Auftritt hinlegen möchte.